„Die Straflosigkeit beenden“ – Interview mit Balbina Flores von Reporter ohne Grenzen Mexiko

Mexiko gilt als eines der gefährlichsten Länder für Journalist*innen weltweit. Die Bedrohungen unabhängiger Pressearbeit reichen von öffentlichen Schmutzkampagnen bis hin zu gewaltsamem Verschwindenlassen und Mord. Meist gehen die Angriffe vom organisierten Verbrechen oder von staatlichen Stellen aus. Nur selten werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen. Balbina Flores von Reporter ohne Grenzen Mexiko spricht anlässlich des […]

Continuar Leyendo

Pressemitteilung zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai: Gefährlicher Journalismus

In Mexiko bedrohen sowohl das organisierte Verbrechen als auch der Staat die Pressefreiheit Stuttgart, Berlin, 28. April 2020 Als Journalist*in in Mexiko zu arbeiten, kann lebensgefährlich sein. Am 30. März erschossen im Bundesstaat Veracruz Unbekannte María Elena Ferral von der Tageszeitung „Diario de Xalapa“. Am 8. April fanden die Behörden in Acapulco im Bundesstaat Guerrero […]

Continuar Leyendo

Interview mit der Anwältin Sofía de Robina über die Hintergründe des ARD-Films „Meister des Todes 2“

Stuttgart, 28. März 2020. Am 1. April 2020 zeigt die ARD den Spielfilm „Meister des Todes 2“ sowie die Dokumentation „Tödliche Exporte (Teil 2): Rüstungsmanager vor Gericht“. In beiden Filmen steht das Schicksal von Aldo Gutiérrez Solano symbolisch für die Opfer illegaler Waffenexporte von Deutschland nach Mexiko. In der Nacht vom 26. auf den 27. […]

Continuar Leyendo

Pressemitteilung zum Internationalen Frauentag am 8. März: Die Gewalt gegen Frauen stoppen

Stuttgart, Berlin, 5. März 2020. In Mexiko sterben laut offiziellen Zahlen im Schnitt täglich zehn Frauen eines gewaltsamen Todes. Etwa 60 Prozent aller Frauen haben laut der Nationalen Menschenrechtskommission (CNDH) in ihrem Leben schon Gewalt erfahren. Die Täter sind häufig männliche Partner oder Ex-Partner. Der gesellschaftliche Umgang mit den Feminiziden (Frauenmorden) macht Frauen oft zweifach […]

Continuar Leyendo

Brief an den Gouverneur von Chiapas

Morddrohungen gegen Menschenrechtsverteidigerin und das Menschenrechtszentrum Centro de Derechos Humanos Fray Bartolomé de las Casas Stuttgart, Alemania, 19 de Diciembre de 2019 Asunto:  Necesidad de protección y medidas de seguridad para integrantes del: Centro de Derechos Humanos Fray Bartolomé de las Casas, Colectivo de Familiares de Presos en Lucha y La Voz de Indígenas en […]

Continuar Leyendo

Tag der Menschenrechte – staatliche Maßnahmen greifen in Mexiko zu kurz

PRESSEMITTEILUNG Stuttgart, den 09. Dezember 2019. Anwälte und Menschen, die sich für die Menschenrechte engagieren, müssen in Mexiko nach wie vor um ihr Leben fürchten. Dem Staat gelingt es nicht, sie angemessen zu schützen. In der Mehrheit der Fälle stecken sogar staatliche Akteure hinter den Angriffen. Die Regierung unter Präsident López Obrador hat die Staatsanwaltschaft […]

Continuar Leyendo
Impressum   ♦   Datenschutz