Multimedia

Interview mit Lucía Lagunes Huerta (CIMAC)

Interview mit Lucía Lagunes Huerta, Direktorin der Organisation Comunicación e Información de la Mujer, A.C. (CIMAC), über die Situation von Journalistinnen in Mexiko, die Erwartungen an die neue Regierung und die Rolle der internationalen Gemeinschaft bei der Beendigung struktureller Gewalt gegen Journalist*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen. Das Interview fand im Rahmen der internationalen Konferenz „Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador“ statt, die von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich Böll Stiftung und Reporter ohne Grenzen am 28. und 29. März 2019 in Berlin organisiert wurde.

Interview mit Santiago Aguirre (Centro Prodh)

Interview mit Santiago Aguirre, Direktor der Menschenrechtsorganisation Miguel Agustín Pro Juárez, A.C. (Centro Prodh), über die vorherrschende Straflosigkeit in Mexiko, die Erwartungen an die neue Regierung und die fundamentale Bedeutung der internationalen Gemeinschaft für das Vorankommen der Menschenrechtsagenda in Mexiko. Das Interview fand im Rahmen der internationalen Konferenz „Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador“ statt, die von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich Böll Stiftung und Reporter ohne Grenzen am 28. und 29. März 2019 in Berlin organisiert wurde.

Interview mit Iván Tagle (YAAJ „Transformando tu vida“)

Interview mit Iván Tagle, Direktor der Organisation “Transformando tu vida”, A.C. (YAAJ), über die zentralen Probleme von LGBTIQ*-Menschen in Mexiko, die Erwartungen an die neue Regierung und die internationale Gemeinschaft bei der Einhaltung der Rechte von LGBTIQ*-Menschen. Das Interview fand im Rahmen der internationalen Konferenz „Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador“ statt, die von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich Böll Stiftung und „Reporter ohne Grenzen“ am 28. und 29. März 2019 in Berlin ausgerichtet wurde.

Interview mit Schwester Leticia Gutiérrez (SMR)

Interview mit Schwester Leticia Gutiérrez, Missionarin und Gründerin der Scalabrini-Mission für Migrant*innen und Geflüchtete (SMR) in Mexiko, über die Situation der Migrant*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen. Sie spricht über die Erwartungen an die neue Regierung und die Rolle der internationalen Gemeinschaft im Umgang mit Ursachen und Auswirkungen der Migrationsströme sowie der Anerkennung der Arbeit von Menschenrechtsverteidiger*innen, die mit Migrant*innen in Mexiko arbeiten. Das Interview fand im Rahmen der internationalen Konferenz „Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador“ statt, die von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich Böll Stiftung und „Reporter ohne Grenzen“ am 28. und 29. März 2019 in Berlin ausgerichtet wurde.

Interview mit Balbina Flores Martínez (RSF)

Interview mit Balbina Flores Martínez, Vertreterin von „Reporter ohne Grenzen“ in Mexiko, über die Angriffe auf die Meinungsfreiheit, die Erwartungen an die neue Regierung und die wichtige Rolle der internationalen Gemeinschaft in diesem Kontext. Das Interview fand im Rahmen der internationalen Konferenz „Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador“ statt, die von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich Böll Stiftung und „Reporter ohne Grenzen“ am 28. und 29. März 2019 in Berlin ausgerichtet wurde.

Interview mit Isela González (ASMAC)

Interview mit Isela González, Direktorin von Alianza Sierra Madre, A.C. (ASMAC), über die schweren Menschenrechtsverletzungen gegenüber Angehörigen der indigenen Gemeinden der Sierra Tarahumara im Norden des Bundesstaates Chihuahua, die Erwartungen an die neue Regierung und die Rolle der internationalen Gemeinschaft bei der Verteidigung der Menschenrechte indigener Völker in Mexiko. Das Interview fand im Rahmen der internationalen Konferenz „Hoffnung für die Menschenrechte in Mexiko? Erwartungen an die neue Regierung von López Obrador“ statt, die von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, der Heinrich Böll Stiftung und Reporter ohne Grenzen am 28. und 29. März 2019 in Berlin ausgerichtet wurde.

Impressum   ♦   Datenschutz